Historie

1930 Gründung der Firma durch Theodor Hillebrandt als Huf- und Wagenschmiede
1947 Wiederaufnahme des Betriebes nach dem Krieg
1962 Erweiterung der Fertigung um den Bereich Bauschlosserei und Metallbau
1972 Bau einer neuen Fertigungshalle
1978 Produktion der ersten Gefahrguttransportbehälter vom Typ ASP, weitere Behältertypen für die verschiedenen Abfallarten folgen
1984 Verdoppelung der Fertigungsfläche auf nunmehr 1.300 m2
1990 Umsiedlung an einen neuen Standort mit deutlich vergrößerter Produktionsfläche
1991 Erwerb der 1. Roboteranlage zum MAG-Schweißen von Behältern sowie modernen CNC-gesteuerten Blechbearbeitungsmaschinen
1996 Fertigungsstart der Produktreihe UTD-Behälter sowie Unterflurbehälter, Export der ersten Behälter in die Niederlande sowie nach Frankreich
2001 Installation weiterer Roboteranlagen zum Schweißen der Behälter
2003 Export der ersten Unterflurbehälter nach Spanien
2006 Aufbau und Einführung eines QM-Systems nach DIN EN ISO 9001:2000, Erfolgreiche Zertifizierung im November 2006 durch die NIS ZERT
2007 Erwerb des Baugrundstücks für den neuen Betriebsstandort an der Mergenthaler Straße in Greven, Beginn der Bauarbeiten im Oktober Ausweitung der Exporte von Unterflurcontainer nach Skandinavien
2008 Abschluss der Bauarbeiten im Juli und Umzug des gesamten Betriebes an den neuen Standort
2011 Erweiterung der Produktionsfläche um 2000 qm